Hemmungen.

Normalerweise bin ich sehr entscheidungsfreudig. Wirklich ausgesprochen entscheidungsfreudig. Aber dann kommen Hemmungen und machen sich breit. Diese Hemmungen manifestieren sich und verankern sich tief in meinen Gedanken und schon hinterfrage ich einfachste Entscheidungen. Kaffee trinken oder lieber nicht. Aufstehen oder lieber nicht. Essen oder lieber nicht. Zum Glück habe ich einen Coach der mir aus so einer Situation heraus hilft. Sie ist wirklich gut in dem was sie macht. Ich hatte sofort vertrauen zu ihr. Wir haben schon viele Termine miteinander realisiert. Ich gehe immer gestärkt aus so einem Gespräch heraus. Ich kann nur jedem empfehlen sich so einen/ eine Coach/ Person zu suchen. Es gibt Themen die muss sich ein Profi anhören, da reicht die Meinung vom Ehemann leider nicht aus.

Der Profi hinterfragt, vor allem aber kennt der Profi die hilfesuchende Person nicht privat. Von Aussen auf Etwas zu schauen kann so ungemein hilfreich sein. Zusammen im Gespräch Erfolge fest zu stellen und Ziele zu besprechen ist sehr heilsam.

Bei mir gibt es kein Thema was nicht besprochen werden kann. Mein Coach lenkt nicht, sie lässt es sich entwickeln. Es gab Tage, da war ich so ratlos, dass es zwei eng aufeinanderfolgende Termine sein mussten, um mich zu sortieren. Aber dann war wieder alles gut.

Diese Hemmungen kommen immer dann, wenn Stagnation auf meine Vorhaben trifft. Ich hasse Stagnation. Geduld ist eine Tugend, die ich noch lernen muss. Was tut ihr wenn Hemmungen drohen euch zu bremsen? Ich benötige wirklich viel Willenskraft und Motivation um diese Hemmungen zu überwinden.

Zum Glück kann ich mich (und andere) besonders gut motivieren. Ich benötige zurzeit allerdings wieder mehr “Anlauf“. Der Kopf ist voll mit Ideen die umgesetzt werden müssen. Ich habe eigentlich keine Zeit für Hemmungen. Ich denke es ist wieder Zeit meinen Lieblingscoach zu besuchen.

Es ist definitiv keine Schwäche nach Hilfe zu fragen. Ich sehe es sogar als besondere Fähigkeit an nach Beistand zu fragen. Es hat nichts Unselbstständiges. Ziele bringt man meistens schneller voran wenn mehrere drauf schauen. Auch kann ein Brainstoarming neue Wege aufzeigen. Ich bin vielleicht nicht der mega Netzwerker, aber das habe auch ich erkannt.

Ich versuche demnächst einen Workshop zum Thema “lass da mal wen anderes drüber schauen“ zu entwickeln. Der Name ist auch nicht richtig gefunden, vielleicht ist er zu lang?! 🙂

Falls Euch ein schöner Name einfällt, immer her damit.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s