Pause drücken

Das Wochenende habe ich genutzt um den Kopf frei zu bekommen. Freitag bis Sonntag Nordsee und viel frische Luft. Mit der Familie, mal aus dem Trott rauskommen. Und es hat wunderbar geklappt. Nach drei Stunden Wattwandern und viel Tee war mein Kopf leer. Keine Termine, keine Verantwortung, nur Entspannung. Das Essen war gut, wir waren…

Weiterlesen

Bauchgefühl

Oder das Fehlen eines solchen Gefühls. Ich predige meinem Kind immer, dass sie sich auf ihren Bauch verlassen soll. Fühlt sich die Situation komisch an, dann ist sie es auch. Zeit für Nachfragen sollte immer sein und wenn diese nicht so beantwortet werden, dass man sich wohl fühlt, dann sollte man die Situation lieber verlassen.…

Weiterlesen

Ich will das nicht

Es gibt Momente, da sträubt sich der ganze Körper gegen etwas. Er lehnt sich auf. Mit jeder einzelnen Faser merkt man, dass man das nicht will. Egal was. Reden. Jemandem zuhören. Besuchen. Lernen. Prüfungen. Reisen. Konflikte. Neue Bekanntschaften. Nichts ist so deutlich, wie das Aufstellen von Nackenhaaren. Kalter Schweiß auf der Stirn. Schnelles Atmen. Magenkrämpfe.…

Weiterlesen

Vorhaben

Wenn es nach meiner inneren Dampflock geht, dann würde ich ganz gerne, Tag und Nacht, jeden Tag dieses Jahres planen. Wir hatten das Thema ja schon mal, das wäre wohl etwas übertrieben. Also plane ich nur grobe Highlights. Ich bin im Juni bei einem Event dabei, welches durch mein Insta Netzwerk initiiert wird. Total aufregend,…

Weiterlesen

Erwartungen

Und so etwas wie Hoffnung. Schon sehr eigenartig wie voreingenommen ich bin, wenn ich Erwartungen habe. Es gibt zweierlei Problematiken dabei. Entweder ich stelle es mir genauestens vor und ich setze es genauso um und frage mich dann, ob es nicht besser hätte laufen können, oder ich stelle mir etwas vor und bin bitter enttäuscht,…

Weiterlesen

Glaskugel

Meine Glaskugel hab ich vergessen. Sonst könnte ich natürlich genauestens sagen, was mich morgen erwartet. Nach Urlaub und Feiertagen, nach Familien und Freunden, Geschenke geben und bekommen, Völlerei und Komasaufen, endlich wieder arbeiten. Wie das letzte Jahr endete, beginnt das Neue. Vorfreude und ein kribbeln im Bauch. Zwischen Erwartungen und Wünschen, hoffe ich einfach nur…

Weiterlesen